Kernphilosophie der Praxis Dr. Beck –
die Basis unseres Handelns

1. Zahnmedizin ist Medizin!

Das Bild des Zahnarztes, in der Vergangenheit plakativ assoziiert mit dem Ausbessern von Löchern und dem Herstellen von Zahnkronen und –brücken, hat sich heute vollständig geändert. Der Zahnarzt ist ein integraler Bestandteil der gesamtmedizinischen Betreuung des Patienten geworden.

Der aktuelle Stand der wissenschaftlichen Forschung in der Molekular- und Mikrobiologie dokumentiert die Bedeutung gewissenhafter, zahnärztlicher Diagnostik und Therapie für unseren gesamten Organismus. Zahlreiche systemische Erkrankungen werden beeinflusst durch eine Entgleisung der Biologie und Ökologie der Mundhöhle, durch die Karies und Parodontitis. Dazu gehören:

Umgekehrt haben zahlreiche moderne Medikamente direkte Auswirkungen auf die Mundhöhle. Osteoporose- oder Krebsmedikamente können dramatische, schwer beherrschbare Entzündungen im Kieferknochen verursachen.

Der Zahnarzt muss sich seiner hohen Verantwortung für die Gesamtgesundheit des Patienten bewußt sein und zahnärztliche Behandlungen verantwortungsvoll durchführen. Eine Aufgabe, die nicht leicht ist unter dem Druck des heute vordergründigen Interesses an Kosmetik und möglichst weißen Zähnen.

2. Kein Unterschied!

Eine Erkrankung kennt keinen Unterschied zwischen einem Kassen- und Privatpatienten. In meiner Praxis wird jedem Patienten individuell die für ihn wissenschaftlich anerkannte Therapie zur Heilung seiner Erkrankung angeboten. Der Versicherungsstatus spielt hierbei keine Rolle. Das garantiere ich stillschweigend jedem meiner Patienten.